Die gesunde Klimatisierung

Eine andere Möglichkeit ist die Installation einer Fußboden- bzw. Wandheizung.

 

Der Vorteil einer Wandheizung liegt darin, dass die mit Wasser befüllten Kunststoffrohre, welche in einem Flächensystem (vorgefertigte eingefräste Platte) eingearbeitet werden, 1,5 cm unter dem Verputz bzw. der Fliesenoberfläche verlegt werden. Somit kann, mittels eines Thermostates, mit geringem Energiebedarf zügig die gewünschte Oberflächentemperatur erreicht werden.

 

Diese Wärmestrahlung ist nicht nur effektiv sondern trägt auch zusätzlich zum Wohlempfinden des Menschen bei. Selbstverständlich kann mittels einer Wärmefolie im Nachhinein der Rohrverlauf ermittelt werden, damit einer Dekoration der Wände nichts im Wege steht.

 

Die moderne Fußbodenheizung funktioniert mit einem ähnlichen Flächensystem wie die Wandheizung. Mittels neuer Erkenntnisse ist es heute, z.B. mit dem Joco KlimaBoden-System möglich, in Verbindung mit einer Entkopplungsmatte einen dünnen Bodenaufbau ab ca. 40 mm zu erreichen. Dieses System verkürzt nicht nur enorm die Bauzeit, es kommt obendrein auch zu keiner Baufeuchte. Estrichdehnungsfugen gibt es nicht.

 

Die Dauer der Regelfähigkeit wird dadurch, wie auch bei der Wandheizung, extrem erleichtert und somit lange Aufwärmzeiten vermieden. Der Oberbelag kann wahlweise mit Holz, Stein, Naturfaser, PVC, Laminat oder Teppich versehen werden.

 

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 17.00 Uhr

Samstag:

9.00 - 12.00 Uhr

 

(während der Oster,- Pfingst - und Sommerferien Samstags geschlossen)